Persönliche Empfehlung Album

Reihum gibt eine/r der JurorInnen in dieser Rubrik ihre/seine persönliche Empfehlung für ein Album ab und begründet diese schriftlich.

JAN 2020  Uwe Thorstensen, Halle/Saale

Pàkos: Engel (Rainer Maria Rilke - betönte Gedichte)


Bernd Pakosch ist mit seiner Musik nun schon über 15 Jahre unterwegs und tritt als Solist und im Rahmen verschiedener Projekte auf. Kein Unbekannter mehr dürfte er dabei vor allem Zuhörern im Raum Meißen, Dresden und Leipzig sein. War er bisher nur auf Youtube oder Sound Cloud zu hören, liegt nun seine erste eigene CD vor, von der er selbst sagt, dass er darüber sehr glücklich sei. Und in der Tat kann sich das Werk wirklich sehen lassen. 

Schaut man sich einmal die Texte im Booklet der CD an, die hier zur Auswahl kamen, so wird man sofort feststellen, dass es nicht ganz so einfach gewesen sein dürfte, hier und da die richtige Melodie auf das ein oder andere Gedicht zu finden. Pàkos ist hier aber eine großartige Umsetzung in der Vertonung gelungen. Denn bereits das erste Stück  „Wilkommen - Abend“ macht Lust, sich der CD mehr zu widmen und einfach weiter und tiefer hinein zu hören. Sehr angenehm fällt hierbei auf, dass die untermalenden musikalischen Mittel sehr behutsam zum Einsatz kommen. Die Stimme steht im Vordergrund, was sie auch soll und was man von so mancher heute produzierten Scheibe leider nicht sagen kann. Die erklingenden Instrumente greifen filigran ineinander und sind gut aufeinander abgestimmt. Gut erleben lässt sich dies gerade bei den Stücken „Die Liebende“ oder „Empfange nun von manchem Zweig ein Winken“.

Rund herum kann man dem Schöpfer wohl nur zusprechen, dass ihm hier eine wirklich durchweg runde Produktion gelungen ist, die man Liebhabern vertonter Lyrik nur wärmstens ans Herz legen kann. So war es dann auch nicht verwunderlich, dass der Verfasser von dieser CD begeistert war.


Mehr Informationen:
www.facebook.com/pakoslieder

Die Top 20 der
deutschsprachigen
Liedermacher

Jeden Monat aktuell